Autokindersitz ADAC Test

Autokindersitz ADAC Test

Welche Ergebnisse zeigt der Autokindersitz ADAC Test?

Römer 2000002757 - Autositz King Plus Trendline JetEs ist traurig zu hören, dass vier von 20 Autokindersitzen, die der Autokindersitz ADAC Test geprüft hat, durchgefallen sind. Dies ist leider eine Quote wie schon seit Jahren nicht mehr. Leider sah es im Herbstest ähnlich aus und zwei von zehn Sitzen waren mit mangelhaft durchgefallen.

Für interessierte Eltern können wir folgendes bekanntgeben: In jeder Gewichtsklasse von Autokindersitzen fanden wir einen, der sicher und empfehlenswert ist. Die Ergebnisse können jederzeit online nachgesehen werden. Damit auch Sie und Ihr Nachwuchs ohne Angst im Autoverkehr teilnehmen können.

Zur Methodik des ADAC Autokindersitz Tests

Maxi-Cosi 63602186 Priori SPS Stone KinderautositzViele besorgte Eltern fragen sich sicherlich, wie wir die Vielzahl der Kindersitze testen und unsere Zielrichtung ist es jedes Jahr unsere Testergebnisse so umfassend wie nur möglich für Eltern in Tabellen darzustellen. Bei der Vielzahl an Autokindesitz Modellen ist es notwendig eine Vorauswahl zu treffen, welche von den Marken und den Neuheiten abhängt.

Gerade diese Neuheiten machen oft Probleme, da sie einen hohen Testaufwand erfordern. Diese werden sehr gründlich getestet. Wir haben bei diesen Modellen eine Vorlaufzeit von 6 Monaten. Konnten wir die Produkte nicht rechtzeitig erhalten, dann könne diese erst im Folgejahr getestet werden.

Tests, die danach durchgeführt werden sollen sind nicht möglich, da diese Nachtests wegen des großen Aufwandes nicht durchführen lassen. Auch Autokindersitze, die modifiziert werden können deshalb erst in späteren Prüfungen Nachtests geprüft werden. Modifikationen werden oft von bekannten Herstellern gemacht, da man das alte Modell etwas verbessert auf den Markt bringen möchte.

annibooCredit: thinkofacolour

Der ADAC Autokindesitz Test und die Prüfergebnisse vom Vorjahr

Maxi-Cosi 63602186 Priori SPS Stone KinderautositzAutokindersitze, die im Jahr zuvor geprüft wurden bleiben von einem neuen Test verschont. Alle zurückliegenden Ergebnisse bleiben weiterhin gültig und stehen vom ADAC ständig zur Verfügung, außer im Fall, dass größere Probleme nachgewiesen werden.  Dann werden diese natürlich nochmals strengstens geprüft.

Alle Autokindersitze werden auf ihre Sicherheit sowohl für den Fall eines direkten Aufpralls an der Frontseite als auch bei Seitenaufprall geprüft. Man montierte dabei die Kindersitze auf einen fünftürigen Opel ASTRA und simulierte einen Autounfall. Bei dem Frontalaufprall sind es 64 Stundenkilometer und beim Seitenaufprall 50 Stundenkilometer. Die Tests sind über den gesetzlichen Mindestanforderungen der Testnorm ECE-R 44. Diese Belastungswerte werden für jedes Kindersitz Modell mit unterschiedlich großen Dummies getestet.

Das Testverfahren beim Autokindersitz ADAC Test

Maxi-Cosi 63600186 Priori SPS enzo AutokindersitzMan testet die Sitze auch in Ruhe sowie in allen Sitzpositionen. Weiterhin werden der Gurtverlauf, Einbauversuche, Größen-Anpassung, Standfestigkeit und die Kopfstütze geprüft. Alle statischen Tests werden in 2 und 4-türigen Fahrzeugen gemacht, aber auch in einem Van. Alle Testergebnisse werden in Tabellen zusammengeführt und ausgewertet. Diese sind dann jederzeit für den Verbraucher erhältlich.

Zusammengefasst ist zu sagen, dass der ADAC Autokindersitz Test sehr viele Informationen für besorgte Eltern gibt. Die Ergebnisse helfen sicherlich bei der Auswahl eines guten Kindersitzes. Das jeweilige ADAC Urteil resultiert aus den zahlreichen Tests und deren Auswertungen aus den Ergebnissen im Hinblick auf die Kriterien Sicherheit und Handhabung sowie Bedienung.

Gut gelaunt im Hochstuhl:
YouTube Preview Image

Switch to our mobile site